Kurze Chronik unserer Klinik

Alter Bürgerclub Seebergsgesellschaft

1826 wurde der Bürgerclub „Seebergsgesellschaft” gegründet. Das kunstvolle Fachwerkgebäude auf dem Seeberg wurde als Club Salzunger Bürger, Kasino und Tanzlokal genutzt
1921 verkaufte die Stadt Salzungen das Gebäude und Gelände

Alter Schlafsaal

1925 kaufte die Kongregation der Töchter des allerheiligsten Erlösers in Würzburg das Anwesen auf dem „Seeberg”, nutzte es als Erholungsheim und gleichzeitig als Provinzialhaus der Schwestern
ab 1948 nutzte der Caritasverband das Haus „Maria am See” als Kinderkurheim (zunächst nur im Sommerbetrieb), ab 1950 ganzjährig
1956 / 57 wurde das Haus als Aspirantur für die Ausbildung von Kindergärtnerinnen umgebaut
ab 1958 entstand ein modernes Kinderkurheim, das jährlich bis zu 400 Kinder betreuen konnte
1973 eröffnete nach dreijähriger Bauzeit das Erholungs- und Bildungshaus des Caritasverbandes. Es konnten 37 Gäste in 18 Zimmern untergebracht werden
1986 wurde eine Inhalationsanlage mit fünf Plätzen eingebaut, die Heizung auf Fernwärme umgestellt, sämtliche Abwasser- und Kanalanlagen erneuert
1988 zogen sich die Ordensschwestern aus der Heimleitung zurück
1988 / 89 wurde der Spielplatz komplett neu gestaltet und das Verwaltungsgebäude errichtet
1991 wurde die Einrichtung als Mutter-Kind-Einrichtung umgebaut. Alle Zimmer erhielten eine Nasszelle, neue Elektroleitungen und Fußböden wurden neu verlegt. Erforderliche Funktionsräume für die Ärzte, die Physiotherapie und der Speisesaal wurden geschaffen. Der Küchenbereich wurde rekonstruiert, veraltete Küchengeräte durch eine moderne Küche ersetzt.
1995 erfolgte die Grundsteinlegung für den Erweiterungsneubau „Maria am See”
2006 wurde die Einrichtung nach mehrmonatiger Schließung nach räumlichen und konzeptionellen Veränderungen frisch renoviert wiedereröffnet. „Maria am See” bietet heute 25 Müttern und 48 Kindern Platz für Mutter-Kind-Vorsorgemaßnahmen Platz
2009 Neubau unseres Spielplatzes mit neuer Einzäunung
2011 Eröffnung des Meditationsraumes
2012 wurde das Dach des Hauses "Maria" neu gedeckt und alle Balkonverkleidungen wurden erneuert